BILD.de Newsticker
Ich bin im Bild.de

19.10.2017 21:21 -
justizia

Keine Geschlechterquote für Gymnasium

Berlin ? Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hat eine Geschlechterquote als Kriterium für die Aufnahme in ein Gymnasium verboten.

Solch eine Quote verstoße gegen den Gleichheitsgrundsatz und das Verbot, Menschen wegen ihres Geschlechts zu bevorzugen.

Im Ausgangsfall wollte ein Junge in ein Gymnasium aufgenommen werden. Weil es aber mehr Bewerber als freie Plätze gab, wurden die Bewerber aufgrund ihre bisherigen schulischen Leistungen ausgewählt.

Da allerdings überwiegend Mädchen bessere Noten hatten, forderte das Verwaltungsgericht auf die Klage des Schülers, dass mindestens ein Drittel der Plätze für Jungen reserviert werden müssten. Das OVG hob dieses Urteil nun auf.


19.10.2017 16:38 -
florenz

Italien: Stein löst sich von Kirche ? Mann erschlagen

Florenz ? In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen (52) erschlagen. 

Der Stein habe sich plötzlich aus rund 30 Metern Höhe gelöst, berichtet ?Repubblica?. Der Mann starb vor den Augen seiner Ehefrau.

Die Franziskanerkirche soll bis Freitag geschlossen bleiben. Die Basilika wird auch als ?Pantheon? oder Tempel italienischer Größen bezeichnet. Darin befinden sich die Grabstätten von Michelangelo, Galileo und Machiavelli.


19.10.2017 15:39 -
Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz (Symbolbild)

Verstümmelte Wasserleiche im Neckar

Stuttgart ? Eine massiv verstümmelte Wasserleiche hat die Polizei aus dem Neckar bei Stuttgart-Bad Canstatt geborgen.

Die Identifizierung habe ergeben, dass es sich um eine Frau (72) handle, die vor rund zwei Wochen vermisst gemeldet worden war, so ein Beamter. Die Ermittler gehen von einem Verbrechen aus.

Die bereits am Dienstagabend entdeckte Leiche wies so massive Verstümmelungen auf, dass die Identifizierung durch einen Erbgut-Abgleich erfolgen musste. 


19.10.2017 14:58 -
Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz (Symbolbild)

Kassel: Rentner in Wohnung getötet

Kassel ? Ein Mann (77) ist in seiner Wohnung getötet worden.

Der Rentner war am 6. Oktober im Stadtteil Niederzwehren gefunden worden. Die Todesursache ist unklar.

Laut Ermittlern lag das Opfer schon länger in seiner Wohnung. Nachbarn hatten Verwesungsgeruch bemerkt. Ein Bekannter war dann auf die Leiche gestoßen. Da die Todesursache nicht zu klären war, erfolgte eine Obduktion. 

Das Polizeipräsidium hat eine Sonderkommission eingerichtet. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise zu den Todesumständen geben können. Zuletzt gesehen wurde der Mann am Tag der Bundestagswahl, dem 24. September.


19.10.2017 12:01 -

Wissenschaftler entdecken Höhle auf dem Mond

Tokio ? Japanische Wissenschaftler haben eine Höhle auf dem Mond entdeckt, die Astronauten Schutz vor gefährlicher Strahlung und starken Temperaturschwankungen auf der Mondoberfläche bieten könnte.

Bei der 50 Kilometer langen und 100 Meter breiten Höhle könnte es sich um einen ehemaligen Lavatunnel handeln, wie die japanische Weltraumbehörde Jaxa am Donnerstag mitteilte. Aus der Datenauswertung der japanischen Mondsonde ?Selene? ging demnach hervor, dass es sich bei der entdeckten Höhle um einen rund 3,5 Milliarden Jahre alten Tunnel handeln könnte, der womöglich durch vulkanische Aktivität entstanden ist. Dass es solche unterirdischen Tunnel auf dem Mond gibt, sei Forschern bereits seit langer Zeit klar gewesen. Allerdings konnte ihre Existenz erst jetzt bestätigt werden, wie Jaxa-Forscher Junichi Haruyama gegenüber der Nachrichtenagentur AFP erklärte. Die bahnbrechende Erkenntnis wurde diese Woche in der US-Zeitschrift ?Geophysical Research Letters? veröffentlicht.


19.10.2017 11:45 -

Islamistischer Gefährder festgenommen

Kiel ? Einsatzkräfte haben in Schleswig-Holstein einen möglichen islamistischen Gefährder festgenommen. 

Das Innenministerium habe vor der Festnahme am Mittwoch eine Abschiebungsanordnung gegen den Mann erlassen, sagte Staatssekretär Torsten Geerdts (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. ?Dieser befindet sich in Haft.? Zu den näheren Umständen könne er mit Rücksicht auf das laufende Verfahren derzeit keine Angaben machen. Laut Innenministerium erlaubt das Aufenthaltsgesetz eine Abschiebungsanordnung ?gegen einen Ausländer auf Grund einer auf Tatsachen gestützten Prognose zur Abwehr einer besonderen Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland oder einer terroristischen Gefahr ohne vorherige Ausweisung?.


19.10.2017 10:41 -

Immer mehr Studiengänge in Deutschland

Gütersloh ? Junge Menschen können in Deutschland mittlerweile zwischen rund 19 000 Studiengängen wählen.

Damit stehen ihnen etwa 1900 Möglichkeiten mehr als vor drei Jahren zur Verfügung, wie eine am Donnerstag vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlichte Analyse ergab. Dabei fielen zwischen 2014 und 2017 etwa 1400 Studiengänge weg, während 3300 hinzukamen. Rund die Hälfte der zusätzlichen Angebote entfiel auf die Universitäten, die mit rund 60 Prozent weiterhin den größten Anteil aller Studiengänge anbieten. Darunter sind allein 4000 Lehramtsstudiengänge. Den größten Zuwachs gab es allerdings mit einem Plus von 16 Prozent bei den Fachhochschulen. Es werden zudem immer mehr weiterführende Studiengänge angeboten. 


19.10.2017 07:53 - news: Toter bei LKW-Unfall

Toter bei LKW-Unfall

Aschaffenburg ? Bei einem Unfall mit einem Lastwagen ist am Morgen auf der Autobahn A3 bei Aschaffenburg mindestens ein Mensch ums Leben gekommen.

Wenigstens sechs Autos wurden in den Unfall verwickelt und mehrere Menschen verletzt, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Der Lkw hatte in Fahrtrichtung Süden aus zunächst unklarer Ursache die Mittelleitplanke durchbrochen und war dort frontal mit mindestens einem Auto zusammengeprallt; der Insasse des Autos starb. Details zum Opfer und zum weiteren Unfallgeschehen waren noch nicht bekannt. Die A3 wurde in beiden Richtungen gesperrt. Die Polizei rechnete mit erheblichen Staus und Behinderungen und rief dazu auf, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.


19.10.2017 05:21 - news: Hinrichtung in Texas in letzter Minute ausgesetzt

Hinrichtung in Texas in letzter Minute ausgesetzt

Houston ? In letzter Minute ist in Texas die Hinrichtung eines geständigen Serienmörders ausgesetzt worden, weil in seiner Zelle Hinweise auf ein Verbrechen gefunden wurden, für das ein anderer Mann zum Tode verurteilt worden ist. Anthony Shore sollte am Mittwoch in einem Gefängnis im Norden von Houston mit einer Spritze hingerichtet werden. Er war wegen Vergewaltigung, Folter und Ermordung von drei Mädchen und einer jungen Frau zwischen 1986 und 1995 zum Tode verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft befürchtet, dass Shore sich nach seiner Hinrichtung in einem Bekennerschreiben - womöglich fälschlicherweise - zu einem weiteren Mord bekennen wollte, für den im November ein anderer Mann, Larry Swearingen, hingerichtet werden soll.


19.10.2017 00:53 -

Vater entführt Tochter (5) in Kaiserslautern

Kaiserslautern ? Ein 39-jähriger Mann soll in Kaiserslautern seine fünfjährige Tochter entführt und damit gedroht haben, sich und das Kind umzubringen. Erst nach stundenlanger Fahndung der Polizei mit zahlreichen Beamten, einem Hubschrauber und Suchhunden wurden die Vermissten am Mittwochabend gegen 22 Uhr von der Polizei in den Niederlanden aufgegriffen. Vater und Tochter waren unversehrt, wie die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern und die Polizei gemeinsam mitteilten. Beide wurden vorsorglich ärztlich untersucht, der Vater wurde festgenommen. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen ihm ein versuchtes Tötungsdelikt vor, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Ermittlungen dauerten an.


Login
Chat

Information
RSS-News
Bitte voten

Serverüberwachung
 
Serverchecks bei http://www.my-cronjob.de - Ihr kostenloser Cronjob- und Serverüberwachungsdienst mit Uptime-Statistik für Ihre Homepage